Sailers Musikgruppen:
dead city radio
v2-schneider

ganz neu:

Schwabinger Krawall 3
160 Seiten, 12 Euro

Sailer liest:

am
15. Juli um 19.30 Uhr
bei der 223. Schwabinger-Schaumschläger-Show
im Vereinsheim
mit Andrea Limmer, Philipp Moll &
Michi Marchner

an
allen folgenden Sonntagen zur gleichen Zeit im Vereinsheim

daselbst auch so gut wie immer
bei "Blickpunkt Spot"
(
jeden Montag um halb acht)

am 15. Juli nachmittags
im "Kulturschutzgebiet" (Dachauer Straße 114) in München

am 24. Juli bei
Blickpunkt Spot Spezial
auf dem Tollwood

am 26. Juli um 19:30 Uhr bei
"Geliebte Verlierer" im Vereinsheim
(mit Sven Kemmler, Alex Burkhard & Gästen)

am 29. Juli um 15 Uhr
im Gasteig

am 10. August bei der Einweihung der Stele für das Sechziger-Stadio
am Hans-Mielich-Platz


Sailer liest im Internet:
Ein Ausschnitt aus dem Roman "Wegerichs Heft" kann hier
heruntergeladen werden
(aufgenommen am 9. September 2006 bei "Geschichten aus der großen Stadt" im Kilombo).

Sailer schrieb:
im Juni 2006 im "Wortstudio" des Münchner Literaturhauses ein WM-Tagebuch (irgendwann auch hier vollständig zu lesen)

 

hier & jetzt | was passiert? | leben und lügen | gedruckt | lesen! | alles mögliche | dann mal schauen | andere sprechen | brief

 

 

13. Juli 2012

hier zuletzt neu:

ein zweiter Roman

ein paar Worte zum "Jennerwein"

eine Erinnerung an Michael Rudolf

eine musikalische Kuriosität

viele Buchkritiken

eine Erinnerung an
Jeff Buckley

etwas über
Rodrigo Costa

ein paar dringende Worte über Füssen und das Allgäu

ein renovierter Kurzgeschichten-Bereich

ein ganzer Roman

20 neue(re) Folgen von »Frisch gepreßt«

Viele Texte und ein paar Plattenkritiken auf den Musikseiten

mehr zu BLAM! in leben und lügen

eine "Sammlung" ...

diffuse Erinnerungen an das Münchner Olympiastadion

ein paar Bemerkungen über den "Relevanten Realismus"

neue Folgen aus der Reihe »Schwabinger Krawall«

eine Geschichte über die Forschungsbrauerei

viele neue »Belästigungen«
aus dem vierten Band
sowie zur
»Rechtschreibreform«
(mit einem aktuellen
Anhang)

ein paar Texte über Bücher und Literatur (und Thomas Mann)

ein ganz arges Theaterstück

13 saudumme Geschichten aus »Abend im Arsch«

Texte über Fußball-Literatur, Talkshows (unter »Drei Akkorde Kulturpessimismus«), Landshut und eine Erinnerung an ein Konzert im Sommer 1976





Oh, das ist schön, daß Sie hier gelandet sind. Hier gibt es eine Menge zu sehen, lesen, suchen, finden und entdecken.

Wenn Sie zufällig hier gelandet sind und gar nicht wissen, wer Michael Sailer ist ... dann macht das nichts. Schauen Sie sich in Ruhe um, blättern Sie in Büchern, lesen Sie dies und das. Es lohnt sich wahrscheinlich.

Wenn Sie schon mal von Michael Sailer gehört oder gelesen haben und jetzt wissen möchten, wer das eigentlich ist, dann sind Sie hier sowieso richtig: Hier erfahren Sie einiges, einiges mehr und irgendwann vielleicht sogar alles über ihn. Wenn Sie möchten, Zeit und Lust haben und ab und zu wieder hier landen.

Und wenn Sie schon wissen, wer Michael Sailer ist, aber gerne den einen oder anderen Text noch mal oder mal wieder lesen möchten - dann haben Sie großes Glück. Hier finden Sie zwar nicht alles, was Michael Sailer je geschrieben hat, aber einen ziemlich großen Haufen davon. Vieles weitere steht in Büchern, über die hier ebenfalls viel zu erfahren ist. Sogar über solche, die noch nicht erschienen, längst vergriffen, noch gar nicht fertig oder nie gedruckt worden sind. Einen Teil davon können Sie, wenn Sie möchten, gleich bestellen.

Das ist aber noch lange nicht alles. Es gibt auch Bilder zu sehen, Sie können erfahren, was in letzter Zeit passiert ist, sich über Schallplatten, Musiker, Literatur, Schriftsteller und alle möglichen Dinge informieren, eine Meinung bilden (oder wenigstens eine solche erfahren), Sie können seltsame, lustige und total abseitige Dinge lesen, und Musik hören können Sie auch (das ist vorläufig noch ein bißchen kompliziert, wird aber bald leichter).

Auf dieser ersten Seite steht oft, was Herr Sailer gerade »tut«, wann und wo man selber dabeisein kann, wenn Herr Sailer etwas »tut« (lesen, spielen und anderes), ob etwas Neues erschienen ist, was erschienen ist und was sich auf diesen Seiten getan hat. Allerdings steht da auch oft nicht viel, weil Herr Sailer oft unterwegs ist und selber nichts weiß. Immerhin ist von der hochbeliebten Geschichtenreihe »Schwabinger Krawall« (von der letzten Seite der TAZ), von der einer der diesbezüglich angesprochenen Verlage stellvertretend vermutete, daß für eine Buchausgabe »die Reichweite durch den engen Lokalbezug wohl nicht allzu groß sein würde« (da, möchte man meinen, hatten Ludwig Thoma, Karl Valentin, Gerhard Polt und Herbert Achternbusch echt Glück) nun bereits der dritte Band erschienen. Die Verkaufszahlen sind wie erwartet Anlaß für ein großes böses Lächeln in Richtung der kommerziellen Dummköpfe.

Zuletzt hat Herr Sailer unter anderem an einem Buchprojekt gearbeitet. Wobei man einwenden könnte, daß er das eigentlich immer tut und daß es in Wirklichkeit wahrscheinlich mehr als eines ist. Und daß er nicht nur an einem Buchprojekt arbeitet. (Die Projekte findet man hier) Der hier gemeinte Roman ist seit Ende August 2007 fertig. Leider hat der Verleger, der den Roman ursprünglich verlegen wollte, sich dann doch als üblicher Literaturbetriebs-Heini erwiesen und mag "Wegerichs Heft" nicht veröffentlichen. Deshalb bitte ich vorläufig um Geduld. In gedruckter Form wird es den Roman wohl so bald nicht geben, aber immerhin hier zu lesen. (Eine Einführung mit Geschichte, Hintergründen und anderen Bemerkungen folgt demnächst.)

Was diese Seite betrifft, so wartet außerdem immer noch ein riesiger Berg von Plattenkritiken, Interviews, Reportagen und anderen Musiktexten sowie sonstigem Zeug auf seine »Vernetzung« ... und derzeit (2012) wartet die gesamte Seite oft sehr lange auf Aktualisierungen ... (ein Computerproblem)


e-mail:michaelsailer | impressum | © Michael Sailer